ADFC der Fahrrad-Club | fahrrad.space

ADFC der Fahrrad-Club

Was der ADAC für Autofahrer ist, bietet der ADFC für Radfahrer

ADFC Infostand zur Gründung im Jahr 1991

Der ADFC ist der Verein, der die Interessen von Radfahrern in Deutschland schützt und sich für Rechte der Radfahrer hier einsetzt. Neben der Lobbyarbeit für alles, was Radfahrer hierzulande betrifft, vertritt der ADFC mittlerweile seine 170.000 Mitglieder. Ebenso wie auch der ADAC seinen motorisierten Mitgliedern Schutz und auch Pannenhilfe bietet, sind die Leistung in einer Mitgliedschaft auch in anderen Bereichen zu finden. Beispielsweise erhalten Mitglieder vergünstigte Konditionen bei Fahrradversicherern und vieles mehr.

Eine wichtige Lobbyarbeit für Radfahrer

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club arbeitet an einer grundlegenden verkehrspolitischen Wende in Deutschland und betreibt hier die wichtige Lobbyarbeit für Radfahrer. Mehr Menschen sollen aufs Fahrrad umsteigen und diese umweltfreundliche Möglichkeit im Individualverkehr nutzen. Der ADFC setzt hier maßgeblich dafür ein, dass die Infrastruktur für Fahrräder, über verbesserte Fahrradwege geschaffen wird. Auch die Verkehrsnetze bei den Rädern sollen in Zukunft besser mit anderen Netzen, wie Bus und Bahn abgestimmt werden. Auch in Sachen Fahrradsicherheit liegt einer der Schwerpunkte in der Arbeit des ADFC.

ADFC macht mobil

ADFC Mitgliedschaft Vorteile

Mitglieder können deutschlandweit auf die Dienste der Pannenhilfe zurückgreifen. Neben diesen Vorzügen aus einer Mitgliedschaft, erhalten Mitglieder zahlreiche Vergünstigung, die durch die Zusammenarbeit mit anderen Dienstleistern entsteht, wie beispielsweise bei Carsharing-Plattformen oder Anbietern von Ökostrom.

ADFC Infostand

Informationsangebot von ADFC

In dem umfassenden Mitgliederbereich des ADFC finden Radfahrer ein umfangreiches Informationsangebot zu Radreisen oder der Urlaubsreise mit dem Rad. Ähnlich den Leistungen eines Automobilclubs, bietet auch hier der ADFC bereits getestete Radtouren, die vorgestellt und bewertet werden. Derzeit sind das beim ADFC rund 165 Radrouten im In- und Ausland. Die Bewertung findet durch Sterne statt.

Sehr bekannt sind die vom ADFC herausgegebenen Radtourenkarten, die sich bereits 3 Millionen Mal verkauft haben. Auch andere beliebte Radtouren im Ausland sind dort versehen. Unter anderem können Interessierte beispielweise Mallorca-Rundreisen abfragen.

Mitglieder erhalten die Zeitschrift Radwelt und können sich beispielsweise eine Radreise planen lassen. Sie verstehen sich als eine Verbraucherorganisation, die ihren Mitgliedern in allen Belangen mit Rat und Tat zur Seite steht. Als Verein setzt man sich hier für einen Ausbau des Fahrradverkehrs ein.

„Der ADFC leistet, neben seinem Angebot für Mitglieder, eine wichtige Lobbyarbeit für die Entwicklung des Fahrradverkehrs in Deutschland.“

Bildnachweise:
Bild 1: ADFC Infostand zur Gründung im Jahr 1991. Von: Helmut Schönberger, CC BY-NC 2.0, Link
Bild 2: ADFC macht mobil. Von: Helmut Schönberger, CC BY-NC 2.0, Link
Bild 3: ADFC Infostand. Von: adfcwedel, CC BY-NC 2.0, Link
Letzte Beiträge